Hotline:
+43 4852 67 400

APULIEN - eine Reise zum Stiefelsporn Italiens

Buchungsnr. 171007 // 07.10.2017 - 15.10.2017

Reiseziel» Italien
Selbstanreise0
Flugreise0
EZ-Zuschlag€ 165,-
Preis€ 984,-
KategorieRund-, Städtereisen

Zurück | Drucken


Leistungen

  •  Busfahrt
  •  8 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in **** Hotels
  • 8 x Abendessen 3-Gang-Menu
  • Ganztägige Reiseleitung vom 3. – 7. Tag
  • Eintritt Castellana Grotten
  • Eintritt Castel del Monte
  • 1 x Olivenölverkostung inkl. Bruschetta und ein Glas Wein
  • Kopfhörer für die Besichtigungen

FRÜHBUCHERBONUS bis 05. Mai 2017 € 70,-

Ich empfehle den Abschluss einer Busreise- und Stornoversicherung: ab € 44,-

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise in den Raum Rimini

2.Tag: Rimini - Vieste

Weiterfahrt zum Sporn des Stiefels in das Garganogebiet mit traumhaften Buchten, azurblauem Wasser und einer fast noch unberührten Natur. In dieser Gegend mischen sich moderner Lebensstil, uralte Kulturschätze und die Magie des Südens. Die folgenden zwei Nächte verbringen Sie in Vieste.

3.Tag: Ausflug Foresta Umbra - Monte Sant‘Angelo

Sie durchqueren zunächst den Foresta Umbra, den größten Wald Süditaliens und gelangen zum Wallfahrtsort Monte Sant‘Angelo mit der berühmten Grottenbasilika. Die Legende erzählt, dass der Erzengel Michael im 5. Jahrhundert gleich mehrfach auf dem Gargano erschienen sein soll. Im mittelalterlichen Viertel Junno finden Sie spitzgiebelige Reihenhäuser und können die typischen "ostie ripiene" (mit Mandeln gefüllte Hostien) einkaufen.

4.Tag: Vieste - Castel del Monte - Trani - Polignano

Sie fahren zum Castel del Monte, dem berühmten Stauferschloss Friedrichs II., welches zum Unesco-Weltkulturerbe zählt. Imposant erhebt sich der mächtige achteckige Bau, die steinerne Krone Apuliens, auf einer Anhöhe. Auf unseren Weiterfahrt machen wir Stop in Trani: faszinierend mit der herrlichen Kathedrale, die direkt am Wasser gebaut ist. Weiterfahrt nach Polignano, wo Sie die folgenden vier Nächte verbringen.

5.Tag: Ausflug Matera - Altamura

Nach dem Frühstück fahren Sie in die benachbarte Region Basilikata. In der Nähe von Matera besichtigen Sie die sogenannten Sassi, eine in zwei Felsschluchten und Grotten hinein gebaute Siedlung, die bis in die 50er-Jahre des 20. Jahrhunderts noch bewohnt waren, aber als unmenschliche Behausungen angeprangert wurden. Heute gilt es fast wieder als schick, sich eine "Sassi-Wohnung" zurechtzumachen. Zurück in Apulien besuchen Sie Altamura, das für sein Qualitäts-Brot bekannt ist. Sehen Sie die Altstadt mit der Kathedrale und die rund 200 "claustri" - Gassen, die in einen winzigen Innenhof münden.

6.Tag: Ausflug Ostuni - Lecce

Unser  erster Besichtigungspunkt führt uns heute nach  Ostuni. Die "weiße Stadt" liegt auf drei Hügeln mit Blick die Olivenhaine. Das Flair in den hübschen Gassen werden Sie begeistern. Weiterfahrt nach Lecce, von den Italienern auch „Florenz des Südens“ oder Florenz des Rokoko“  genannt. Die prachtvolle Dekoration der Kirchen und Paläste ist einmalig. Sie werden die Kathedrale und die farbige Kuppel der Barockkirche Santa Croce sehen.

7.Tag: Ausflug Castellana-Grotten - Alberobello

Sie besuchen die größte Tropfsteinhöhle Italiens, die Castellana-Grotten. Die effektvoll ausgeleuchteten Stalagmiten und Stalaktiten werden Sie beeindrucken. Weiterfahrt in das mystische Land der Trulli, kegelförmige Häuser, die an Zipfelmützen erinnern. Alberobello kommt einem vor wie ein Ort aus dem Märchenbuch, da vor allem im Stadtteil Monti ganze Straßenzüge aus den kleinen Trulli bestehen.

8.Tag: Polignano – Raum Rimini 

Rückreise zur Übernachtung im Raum Rimini.

9.Tag: Rimini - Ausgangsorte

Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise an.

Änderungen, die den Gesamtzuschnitt der Reise nicht wesentlich beeinträchtigen, bleiben vorbehalten!

scroll up
Kundenservice
Christian Ladstätter
Hotline: +43 4852 67 400
Fax: +43 4852 67 400 - 4
info@christl-reisen.at
www.christl-reisen.at

Dölsach 186b, A- 9991 Dölsach
Kontakt & Social Media
Christian Ladstätter Facebook

© 2015 | Werbeagentur PR3000

Fenster schließen
APULIEN - eine Reise zum Stiefelsporn Italiens