Hotline:
+43 4852 67 400

HOHE TATRA und Kostbarkeiten der Slowakei

Buchungsnr. 180825 // 25.08.2018 - 31.08.2018

Reiseziel» Slowakei
Selbstanreise0
Flugreise0
EZ-Zuschlag€ 121,-
Preis€ 797,-
KategorieRund-, Städtereisen

Zurück | Drucken


Leistungen

  •  Busfahrt
  •   Reiseleitung ab/an Bratislava
  •   1 x HP im Hotel Crowne Plaza, Bratislava (Pressburg)
  •   kostenloser Eintritt ins Schwimmbad und Fitnessraum
  •   4 x ÜF im Hotel Patria, Strbske Pleso (Tschirmer See) - kostenloser Eintritt ins Schwimmbad
  •   3 x Abendessen im Hotel Patria in Strbske Pleso (Buffet)
  •   1 x Abendessen mit slowakischen Spezialitäten, Wein und Folkloremusik in der Koliba Patria"
  •   1 x HP im Hotel Crowne Plaza, Bratislava (Pressburg)
  •  Floßfahrt auf dem Dunajec
  •  Eintritte: Artikularkirche in Hronsek, Levoca, Kezmarok – Holzkirche, Zipser Burg, Alt Lublau-Freilichtmuseum, Bardejov – Ägidiuskirche, Hervartov, Trocany

 

 

Busreise und Stornoversicherung: ab € 44,-

Reiseverlauf

Natur pur in 2000 m Höhe. Die Hohe Tatra – das höchste Gebirge der Slowakischen Republik – zählt zu unseren schönsten und interessantesten Angeboten. Auf einer verhältnismäßig kleinen Fläche sind alle Schönheiten eines Hochgebirges konzentriert. Standort für den Aufenthalt in der Hohen Tatra ist eines der drei bekanntesten Ferien- und Wintersportzentren: Strbske pleso, Smokovec oder Tatranska Lomnica. Mit einem reichhaltigen Ausflugsprogramm lernen Sie nicht nur die Naturschönheiten der Ostslowakei kennen, sondern Sie werden auch mit der uralten Geschichte des „Zipser Ländchens“ vertraut gemacht.

1.Tag: Anreise nach Bratislava – Stadtbesichtigung
Am frühen Nachmittag Ankunft in Bratislava (Preßburg). Hier erwartet Sie bereits der Reiseleiter zu einem Spaziergang durch die Altstadt.

2. Tag: Bratislava – Banska Bystrica – Hohe Tatra
Fahrt über Nitra (Neutra) – Hronsek (Besichtigung der evangelischen Holzkirche – UNESCO) nach Banska Bystrica (Neusohl). Dies war schon im Mittelalter dank der reichen Vorkommen von Gold und Silber eine reiche Bergbaustadt und wurde dann Ende des 15. Jh. unter Jan Thurzo und Jakob Fugger zum europäischen Zentrum des Kupferbergbaus. Beim Rundgang sehen Sie das Matthiashaus, das Alte Rathaus mit seinen Renaissancearkaden, die Marienkirche, die gotische Kreuzkirche, die Elisabethkirche und das barocke Bischöfliche Palais. Weiterfahrt zu Ihrem Übernachtungsort in der Hohen Tatra. Hotelbezug in Strbske Pleso (Tschirmer See).



3. Tag: Ausflug in das Zipser Ländchen – Levoca – Zipser Burg - Kezmarok
Nach dem Frühstück steht die riesige Festungsanlage der Zipser Burg, der größten Burgruine der Slowakischen Republik, das einstige Verwaltungszentrum der Region Spis auf dem Programm. Von der Burghöhe aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Gipfel der Hohen Tatra. Anschließend erkunden Sie die makellos erhaltene Altstadt mit ihren wunderbaren Bauten aus Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus, wie Rathaus mit Arkadengängen und Glockenturm, Pranger oder Thurzohaus. Den Höhepunkt bildet aber die Kirche St. Jakob, das alles überstrahlende Schatzhaus von Levoca. Sie werden begeistert sein von den mehrheitlich gotischen Altären, den mächtigen Stützpfeilern und sprachlos vor dem golden strahlenden Hauptaltar stehen, den Meister Paul aus Leutschau persönlich schuf. Am Nachmittag besuchen Sie Kezmarok (Käsmark), den Hauptort der Oberzips. 

 4. Tag: Ausflug Pieniny-Nationalpark – Floßfahrt – Freilichtmuseum Stara Lubovna
Nach dem Frühstück Fahrt auf der Panoramastraße zum Nationalpark von Pieniny. Von hier aus unternehmen Sie eine romantische Floßfahrt auf dem Gebirgs- und Grenzfluss Dunajec, entlang steil ansteigender Kalkfelsen. Nachmittags Fahrt nach Stara Lubovna (Altlubau). Unter der Burg, im Bereich der Vorburg, erstreckt sich das Freilichtmuseum mit einer Vielzahl von Holzhäusern, die Ihnen einen Eindruck von der Wohnkultur, Lebensweise und dem Brauchtum vermitteln. Abendessen in einer der vielen, für die Slowakei typischen Sennhütten „Koliba“ mit „Räubermenü“.

 

5. Tag: Ausflug Bardejov – Hervartov – Trocany - Presov
Ihr erstes Ziel ist heute Bardejov (Bartfeld). Dieses städtebauliche Juwel besitzt den am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern der Slowakei und wird von Basteien, Mauern mit drei Toren und Gräben umgrenzt. Der Marktplatz ist von schmucken Bürgerhäusern gesäumt und wird von der Ägidienkirche beherrscht, einem dreischiffigen Hallenbau aus dem 15. Jh. mit reicher Innenausstattung. Nach der Mittagspause besuchen Sie in Hervartov die älteste erhaltene Holzkirche der Slowakei mit wunderschönen Wandmalereien, weiter nach Trocany um die griechisch-katholische Holzkirche aus dem 15 Jh. zu besichtigen. Presov (Preschau) ist der Mittelpunkt der Region Saris (Scharosch). Der Turm von St. Nikolaus überragt die Altstadt. Vor der Kirche stehen eine barocke Pestsäule und der Neptunbrunnen, gegenüber das Renaissancepalais Rakoczy, heute Sitz des Regionalmuseums.

6. Tag: Cicmany – Bratislava

Auf der Fahrt von Strebske Pleso über Ruzombero erreichen Sie den Marienwallfahrtsort Rajecka Lesna mit slowakischen Betlehem. Weiter nach  Cicmany. In diesem Dorf im Tal der Rajcanka stehen mit weißen Ornamenten verzierte „Pfefferkuchenhäuser“ aus rohem, unbearbeitetem Holz. Abendessen und Übernachtung in Bratislava.

7. Tag: Bratislava – Heimreise

 


Änderungen, die den Gesamtzuschnitt der Reise nicht wesentlich beeinträchtigen, bleiben vorbehalten!

scroll up
Kundenservice
Christian Ladstätter
Hotline: +43 4852 67 400
Fax: +43 4852 67 400 - 4
info@christl-reisen.at
www.christl-reisen.at

Dölsach 186b, A- 9991 Dölsach
Kontakt & Social Media
Christian Ladstätter Facebook

© 2015 | Werbeagentur PR3000

Fenster schließen
HOHE TATRA und Kostbarkeiten der Slowakei